Wissenswertes zum Excise Movement and Control System (EMCS)

| Keine Kommentare



Hallo liebe Leser,
im heutigen Beitrag dreht es sich um das Excise Movement and Control System kurz (EMCS).
Hierzu habe ich hoffentlich einiges Wissenswertes recherchieren können.

Unternehmen, die innerhalb der Europäischen Union (EU) alkoholische Getränke herstellen, lagern oder vertreiben, unterliegen grundsätzliche steuerrechtlichen Bestimmungen. Dieses bedeutet, dass die EU berechtigt ist, Steuern in diesem Bereich zu erheben. Es besteht jedoch die Möglichkeit, die Herstellung und Verbreitung dieser alkoholischen Genussmittel im Verfahren der Steueraussetzung vorzunehmen. Dazu ist die Anwendung des EDV gestützten Programms Excise Movement and Control System (EMCS) innerhalb der Mitgliedsstaaten verpflichtend. Das Kontroll- und Beförderungssystem EMCS ersetzt das bislang vorrangig genutzte, papiergestützte Verfahren. In der EU gibt es zwar kein einheitliches System, jedoch sind die jeweiligen EMCS Programme in der Lage, perfekt untereinander zu kommunizieren.

Die Vorteile von EMCS

Für die Teilnahme an EMCS ist zunächst eine Anmeldung erforderlich, wobei entsprechende Formulare über das Internet zum Download bereitstehen. Idealerweise nutzen die Unternehmen jedoch einen kompetenten und erfahrenen externen Dienstleister, der künftig mit den Aufgaben in diesem Segment betraut wird. So werden keine unnötigen Ressourcen verschwendet und das Augenmerk auf die ursprünglichen Kernkompetenzen gerichtet. Dadurch ergeben sich umfangreiche Vorteile für Hersteller und Vertriebe, von denen sie nachhaltig profitieren werden:

  • Vereinfachte und schnellere Abwicklung des Verfahrens mit hoher Effektivität
  • Automatisierte Prüfung der Angaben in den Dokumenten
  • Minimierung des Risikos, dass nicht berechtigte Personen beliefert werden
  • Analyse der steuerrelevanten Bewegungen der entsprechenden Güter
  • Hohes Maß an Sicherheit beim Austausch mit den Handelspartnern
  • Deutlich geringerer Verwaltungsaufwand

 

Was sonst noch zu beachten ist

Das EMCS Verfahren findet bei allen aktuellen EU-Mitgliedsstaaten unter Beachtung der jeweils gültigen rechtlichen Gegebenheiten Anwendung. Eine Zollnummer ist hierbei nicht erforderlich. Sofern externe IT-Dienstleister die Aufgaben der Wirtschaftsbeteiligten in diesem Zusammenhang übernehmen, führen diese auch den Nachrichtenaustausch mit den Partnern durch. Für die EMCS Anwendung ist eine zertifizierte Teilnehmersoftware erforderlich. Diese ermöglicht, eine komfortable und sichere Vorgehensweise bezüglich der individuellen Bedürfnisse des Unternehmens. Die Software lässt sich problemlos in das Warenwirtschaftssystem integrieren, so dass unterschiedliche und mehrere EMCS Vorgänge zugleich bearbeitet werden können. Jeder Betrieb, der alkoholische Genussmittel befördert, sollte diese Methode zur einfachen und sicheren Bearbeitung integrieren.

Eure Erfahrungen mit der Anwendung von EMCS

Ich würde mich freuen wenn Ihr über Eure Erfahrungen mit der Anwendung von EMCS einen Kommentar posten würdet.
Es können auch gerne wie in einem Forum Fragen gestellt werden die dann andere Leser beantworten und Diskutieren können.
Auch wenn ihr noch andere Wissenswerte Punkte zum EMCS zu berichten habt könnt ihr ein Kommentar verfassen.

Grüße Bloggerheinz

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.