Flecken entfernen – wie kann man Blutflecken entfernen?

Blutflecken auf Wäsche sind nicht so einfach wieder wegzubringen. Kälteres Wasser und bewährte Hausmittel sind aber hilfreiche und wirkungsvolle Alternativen zu chemischen Fleckentfernern. Wir stellen im Folgenden einige effektive Methoden vor.

Blutflecken mit Wasser behandeln

Ob man beim Schneiden von Brot mit der Messerklinge abgeglitten ist, sich mit Papier geritzt hat oder aus einem anderen Grund – Blutflecken an Kleidungsstücken oder Betttextilien kommen schnell mal vor. Die vorschnelle Reaktion ist oftmals, umgehend mit warmem Wasser zu spülen und ab in die Wachmaschine. Aber das ist nicht richtig.

Die Wärme führt dazu, dass das in der Blutflüssigkeit enthaltene Eiweiß gerinnt und sich mit den Fasern verbindet. Am besten spült man den Blutfleck nur mit kälterem Wasser aus. Zu erkennen sind dann nur noch die Randbereiche, die man danach effektiv mit Hausmitteln wie Seife, Salz oder Backpulver entfernen kann.

Ob getrocknete, alte Flecken von Blut oder die nach der Behandlung verbliebenen Ränder – es gibt andere Möglichkeiten zu den meistens aggressiveren Mitteln aus der Drogerie. Mit diesen Hausmitteln kann man Blutflecken wegbekommen.

Salz

Nachdem ein Blutfleck möglichst schnell mit kälterem Wasser behandelt wurde, kann das Kleidungs-stück oder das Bettlaken in einer Lösung aus Salzwasser eingeweicht werden. Man löst fünf Löffel Salz in einem Liter Wasser auf, optimal in einem Kübel. Das Textil für einige Stunden einweichen. Danach in der Maschine behandeln.

Zitronensaft

Den Blutfleck mit dem Saft einer Zitrone benetzen und für etwa 30 Minuten einwirken lassen. Danach mit kaltem Wasser spülen. Sollten noch Reste von Blut vorhanden sein, die Behandlung wiederholen. Danach in der Maschine behandeln.

Für hartnäckige Verunreinigungen kann man auch eine Mischung aus Salz und Zitronensaft herstellen und mit einer Zahnbürste den Fleck behandeln. Einwirken lassen und danach auswaschen, um den Blutfleck zu lösen.

Natron/Backpulver

Auch diese gehören zu den bewährten Hausmitteln und sind gut einsetzbar. Um die Blutflecken aus Kleidung zu entfernen, muss man diese mit kaltem Wasser ausspülen. Danach Natron oder das Pulver auf die Verunreinigung streuen, einarbeiten und einen halben Tag einwirken lassen. Danach mit der Waschmaschine säubern. Natron und Backpulver sollte man aber nur bei wenig empfindlicher, heller Wäsche anwenden, da sie leicht bleicht.

Fazit

Die fünf wichtigsten Hausmittel zum Entfernen von Blutflecken sind

  • Zitronensäure
  • Natron
  • Soda
  • Essig
  • Kernseife

Alle Hausmittel sollte man auf jeden Fall vor dem Verwenden an einer nicht offensichtlichen Stelle ausprobieren, um sicherzustellen, dass es zu keinen Verfärbungen oder weiteren Verunreinigungen kommt. Im Zweifelsfall kann man auch zu ökologischen Fleckenlösungen greifen.

Wenn man alte Fettflecken auf Kleidung loswerden will dann hilft vielleicht der Ratgeber Artikel “4 Tipps alte Fettflecken entfernen” auf Lothars Blog.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.